Dienstleistung: Anwaltshaftung

Fachbereich: Haftpflichtrecht

Haftung des Anwalts gegenüber seiner Mandantschaft

Auch ein Anwalt kann mal einen Fehler oder eine Unsorgfältigkeit begehen. Dies kann mitunter verheerende Auswirkungen auf den Mandanten haben, da dieser evtl. nicht zu seinem Recht kommt. Es entsteht also mit anderen Worten ein Schaden. Grundsätzlich richtet sich die Haftpflicht nach der Haftung aus dem Auftrag. Da der Beauftragte keinen Erfolg schuldet, wird der Anwalt nicht bereits haftpflichtig, falls das Gericht dessen Meinung nicht teilen sollte. Vielmehr ist ein eigentlicher „Kunstfehler“ nötig. Anwaltshaftungsprozesse sind eine sehr schwierige Angelegenheit. Es lohnt sich deshalb Beratung in Anspruch zu nehmen um über die Chancen aber auch Risiken eines Prozesses Auskunft zu erhalten.

weitere Dienstleistungen