Dienstleistung: Aussergerichtliche Stillhaltevereinbarungen und aussergerichtliche Nachlassverträge

Fachbereich: Insolvenzrecht

Vorkehrungen bei wirtschaftlicher Schieflage

Eine aussergerichtliche Stillhaltevereinbarung ist eine Vereinbarung zwischen Gläubiger und Schuldner ausserhalb einer Gerichtsverhandlung, wonach der Gläubiger sich einverstanden erklären vorübergehend auf die Tilgung der Schulden zu verzichten.

Der aussergerichtliche Nachlassvertrag ist ein teilweiser Erlass der Schulden, der vom Schuldner mit mehreren Gläubigern ohne behördliche Mitwirkung vereinbart werden kann. Der Vertrag erfährt keine richterliche Bestätigung und bindet nur die zustimmenden Gläubiger.

weitere Dienstleistungen