Dienstleistung: Auktionen

Fachbereich: Merger und Acquisition (M&A)

Das Bookbuilding-Verfahren beschreibt ein Verfahren der Platzierung von Wertpapieren, bei dem interessierte Investoren innerhalb einer bestimmten Zeichnungsfrist auf den Kauf dieser in einer vorgegebenen Preisspanne bieten können und am Ende der Frist entschieden wird, welche Bieter die zu emittierenden Wertpapiere zu welchem Preis erhalten

Das Auktionsverfahren ist eine Methode, mit der der Kurs für neu emittierte Wertpapiere festgelegt werden soll. Dabei werden die zu emittierenden Wertpapiere zum Kauf platziert, wobei der potenzielle Käufer ein Gebot für die gewünschte Menge abgibt und gleichzeitig anzeigt, wie viel er bereit ist für eine Wertschrift zu bezahlen. Die höchsten Gebote erhalten beim Auktionsverfahren zuerst eine Zuteilung. Die Zuteilung geht bis zu dem Gebot herunter, bis das komplette Emissionsvolumen, verteilt wurde. Der Preis zu dem die letzte Zuteilung erfolgte, ist der Emissionspreis, der sich aus dem Auktionsverfahren ergibt. Durch das Auktionsverfahren soll der Erfolg der Emission möglichst groß werden. Bei Unternehmensauktionen sind u.a. Transparenz- und Compliancevorschriften einzuhalten. Ein Auktionsverfahren erfordert eine kompetente Beratung, die üblicherweise von Experten aus verschiedenen Branchen angeboten wird.

weitere Dienstleistungen