Dienstleistung: Hilfspersonenhaftung

Fachbereich: Vertragsrecht

Haftung für Verhalten der Hilfsperson

Der Geschäftsherr haftet für jeden von einer rechtmässig beigezogenen Hilfsperson verursachten Schaden auch ohne Verschulden, solange dieser Schaden in Ausübung deren Verrichtungen verursacht worden ist. Von der Hilfspersonenhaftung befreit werden kann ein Geschäftsherr, wenn er beweist, dass die Hilfsperson alle Sorgfalt angewendet hat, die von ihm selbst zu erwarten war. Der Geschäftsherr hat also nur für das Verhalten der Hilfsperson einzustehen, welches ihm vorzuwerfen wäre, wenn er es selber vorgenommen hätte. Der Geschäftsherr muss die Hilfsperson bewusst zur Erfüllung beiziehen. Es ist irrelevant, in welchem Verhältnis die Personen zueinanderstehen, also ist auch keine Unterordnung notwendig.

weitere Dienstleistungen