Dienstleistung: Vertragsverletzungen

Fachbereich: Vertragsrecht

Nichterfüllung, Schlechterfüllung

Der Begriff der Vertragsverletzung bezeichnet den Fall, dass eine Vertragspartei anders handelt, als es ihr durch den Vertrag vorgeschrieben wird. Neben der Nichterfüllung der geschuldeten Leistung, fällt auch die Schlechterfüllung darunter. Bei einer Schlechterfüllung wird die Leistung zwar erbracht, jedoch nicht wie vertragsmässig geschuldet. Die Schlechterfüllung knüpft bei der Differenz zwischen der versprochenen und der tatsächlich erbrachten Leistung des Schuldners an. In den meisten Fällen ist dabei die Lieferung in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mangelhaft. Aufgrund von Vertragsverletzungen kann der Vertragspartner Schadenersatz verlangen oder bei einer wesentlichen Verletzung sogar vom Vertrag zurücktreten.

weitere Dienstleistungen